Sie sind hier: Alphorn trifft Klassik » Rainer Bartesch

Mein musikalischer Werdegang verlief nicht besonders geradlinig, aber gerade das kommt mir heute zugute. Drei erfolgreich abgeschlossene Musikstudiengänge und eine mehrjährige Berufserfahrung als Orchestermusiker, Komponist und Dirigent bilden eine breite, solide Basis für mein heutiges Schaffen.

Neben dem Instrumentalfach Horn habe ich ein Lehramtsstudium für Gymnasien und ein komplettes Kompositionsstudium an der Münchner Musikhochschule absolviert.
Ich war vier Jahre als Hornist bei verschiedenen Orchestern angestellt, unter anderem an der Semperoper unter Giuseppe Sinopoli, lehrte fünf Jahre als Dozent an der Münchner Musikhochschule und habe inzwischen 22 große Filmmusiken mit verschiedenen Orchestern in Polen, der Schweiz und Deutschland eingespielt.

Mehrere meiner Kompositionen aus ganz unterschiedlichen Bereichen wurden mit Preisen ausgezeichnet, z.B. die Filmmusik zu "Erntedank - ein Allgäukrimi", die Event-/ Feuerwerksmusik "Triumph des Phönix" und das sakrale Orchesterwerk "Magnificat - factum in modo moventium picturarum", aber vor kurzem auch das Kindermusiktheater "Das magische Licht", zu dem ich 2014 die Musik und Liedtexte schuf und das ich mit 120 Grundschulkindern musikalisch einstudierte und aufführte. 

Für mich ist Musik Kommunikation in einer universellen Sprache. Ich möchte mit meinen Werken dem Publikum auf eine ganz persönliche Weise den Reichtum und die Vielfalt der Musik nahe bringen.

Rainer Bartesch

Rainer Bartesch, Foto: Michael Steiner

Foto: Michael Steiner


 
Besucherzaehler